Deutsch

čeština

Herzlich Willkommen im Stream

Digitale Quellen – digitale Methoden?
Möglichkeiten für Geschichtsvermittlung und Forschung anhand des tschechisch-bayerischen Quellenportals „Porta fontium“

Programm

09:30–10:00 Uhr Begrüßung
Dr. Margit Ksoll-Marcon, Generaldirektorin der Staatlichen Archive
Dr. Karel Řeháček, Direktor des Staatlichen Gebietsarchivs Pilsen
10:00–10:30 Uhr Einführung: Porta fontium – aktuelle Entwicklungen
Karel Halla, Kreisarchiv Eger und Madeleine Zier, Staatsarchiv Amberg
10:30–12:00 Uhr Geschichtsvermittlung Moderation: Andreas Nestl
Susanne Bischler M.A., Museumspädagogisches Zentrum: Muspad - Neue Form digitaler Vermittlung
Dr. Karel Řeháček: Porta fontium und seine Bedeutung für die Ausbildung der Geschichtslehrer
Barbara Raub, Gymnasium Hersbruck: Porta fontium – geeignet für die Quellenarbeit an Schulen?

Mittagspause

13:00–15:00 Uhr Forschung Moderation: Dr. Markus Schmalzl
Prof. Dr. Martin Ott, Universität Bayreuth: Porta Fontium als Tool für die grenzüberschreitende Landesgeschichte
Doc. Dr. Jan Kilián, Westböhmische Universität Pilsen: Die Nutzung von Digitalisaten für die Erforschung der Stadtgeschichte in der frühen Neuzeit
Prof. Dr. Britta Kägler, Universität Passau: Porta fontium und Digital History
Doc. Dr. Pavel Král, Westböhmische Universität Pilsen: Möglichkeiten zur Nutzung von künstlicher Intelligenz und maschi¬nel¬lem Lernen im Rahmen digitaler Archivportale
15:00–15:30 Uhr Abschlussdiskussion 
Download Programm (čeština)